Unsere Technologie

Unsere Technologie besteht darin RFID in eine Uhr einzubinden, ohne dass die Ästhetik, Design oder gar das Innenleben der Uhr zu ändern.
Wir verwenden einen standardkonformen EPC1gen2 IC-Chip, welcher an eine durchsichtige RFID-Antenne gebunden ist und zum Beispiel im Glas der Uhr eingebaut wird.  Somit ist eine absolute Trennung mit dem mechanischen Teil der Uhr sichergestellt. Jegliche Abänderung im Aufbau der Uhr wird überflüssig. Die Implementierung des Mikrochips im Uhrenglas ist einfach auszuführen und benötigt nur eine minimale Anpassung im Herstellungsprozess.


Probleme der Reflektierung und/oder der Absorption der elektromagnetischen Wellen (RF), welche durch die Metallteile einer Uhr oder durch das Tragen am Handgelenk verursacht werden, sind weitgehend gelöst. Die Radiowellen durchdringen das Uhrenglas mit geringer Dämpfung und Abschwächung.  


So können RFID Transponder mit oder ohne optisch durchsichtiger Antenne, jederzeit in eine Uhr integriert werden. Dies vereinfacht grösstenteils die Herstellung, die Qualitäts-Kontrolle und den Vertrieb von Uhren bei niedrigen Herstellungs- und Integrationskosten.


Indem die Uhr dank RFID mit der virtuellen Welt des Internet vernetzt wird, erschliessen sich für die Luxus-Uhrenindustrie völlig neue Perspektiven, wie zum Beispiel die radikale Bekämpfung von Fälschungen und Replikaten. Der RFID-Transponder, welcher diskret im Glas der Uhr eingebettet ist, ermöglicht die konsequente Rückverfolgbarkeit und Identifizierung der Luxusuhr überall in der Welt. Der Uhrenhersteller, die Zollbehörde, Importeur, Wiederverkäufer, aber auch der Endbenutzer können jederzeit den Status bzw. die Historie und/oder den Standort der Uhr ermitteln, dank handelsüblichen Radio-Frequenz Lesegeräten die mit dem weltweiten EPC1gen2 Standard konform sind (siehe das EPCglobal Netzwerk).